Meist wirken selbst erstellte Interview Videos oder Videokonferenzen nicht auf Anhieb professionell auf den Zuschauer. Es gibt entweder inhaltliche Mängel, technische Probleme, oder häufig auch Tonprobleme, die verhindern, dass das Anschauen des Mitschnitts zum Genuss ohne Hürden wird.

Wir können Ihr Video deutlich verbessern

Wir verfügen über einen großen Werkzeugkasten an professionellen Videobearbeitungstools sowie das nötige Know-how, um Ihre Interview Videos oder Videokonferenz Mitschnitte deutlich zu verbessern. Dabei können wir uns ganz nach Ihrem Bedarf richten:

    Nur Minimalschnitt ohne inhaltliche Kürzungen
    Videoschnitt, um Hänger und Längen zu vermeiden
    Inhaltliche Straffung des Interviews oder der Videokonferenz
    Setzen von Titel- und Logoeinblendungen sowie Bauchbinden nach Corporate Design Vorgaben
    Einblendung von Präsentationsfolien Bild-in-Bild oder im Wechsel zur Redneransicht
    Tonverbesserung mit unseren Profitools
    Freistellen der gezeigten Person, also Änderung des Hintergrunds
    Untertitel einbrennen oder als separate Datei für YouTube

Unser Angebot, um Ihre Interview Videos oder Videokonferenzen schneiden zu lassen, reicht also vom schlanken Minimalschnitt bis hin zu aufwendigeren Produktionen, bei denen wir uns um das komplette Erscheinungsbild und auch um inhaltliche Kürzung kümmern. Egal ob Sie eine schlanke oder umfassende Lösung suchen, Ihr Video soll einen professionellen Eindruck beim Zuschauer hinterlassen.

Senden Sie uns gerne unverbindlich Ihre Anfrage und wir können Ihnen unsere individuelle Aufwandschätzung für Ihre Interview Videos geben.

Neue Möglichkeiten bei der Tonverbesserung

Professionelle Videobearbeitung hat in den letzten Jahren große Entwicklungssprünge gemacht, was die verfügbaren Hilfsmittel zur Verbesserung von Videos angeht.

Besonders im Bereich der Tonverbesserung sind zahlreiche Hilfsmittel entstanden, die auf maschinellem Lernen basieren. So können neuartige spezialisierte Tools bei Interview Videos oder Videokonferenzen erkennen, welche Frequenzen der Sprecherstimme zuzuordnen sind und welche Störgeräusche, Hall oder Echo darstellen. Mit diesen neu entwickelten Werkzeugen lässt sich ein deutlich besseres Ergebnis erzielen, als bei einer klassischen Tonverbesserung, bei der die Frequenzbereiche „pauschal“ gefiltert und nur die üblichen Bandbreiten, in denen sich Sprache bewegt, hervorgehoben und höhere und niedrigere Frequenzen gedämpft werden.

Wir können Ihnen gerne für einen Ausschnitt aus Ihrem Interview Video oder der Videokonferenz die Bearbeitung in einem Vorher-Nachher-Vergleich vorführen.

Senden Sie uns gerne unverbindlich Ihre Anfrage.

Untertitel einbrennen oder separat mitliefern

Auch wenn Sie eine Untertitelung Ihrer Interview Videos oder Videokonferenzen wünschen, können wir helfen. Dabei gibt es unterschiedliche Möglichkeiten für die Arbeitsteilung zwischen Ihnen und uns. Die schlankste Methode ist das Einbrennen von Untertiteln, die schon mit Timecode vorliegen und nur noch in das Video im gewünschten Stil eingefügt werden müssen. Aber wir betreuen auch aufwändigere Abläufe inkl. Mitschriften und Übersetzungen. Sei es durch automatisierte Spracherkennung oder von Spezialisten erstellt.

Wir finden die Lösung, die am Besten zu Ihrem Videobudget passt.

Den Hintergrund ändern mit „intelligentem“ Rotoskopieren

Ebenso von künstlicher Intelligenz unterstützt ist inzwischen das Freistellen von Objekten oder Personen in Videos möglich. Wo früher beim klassischen Rotoskopieren jeweils händisch eine Maske für jedes einzelne der üblicherweise 25 Bilder pro Sekunde im Video erstellt werden musste, um beispielsweise eine Person im Interview Video vor einen anderen Hintergrund zu platzieren, so können das das neuerdings „intelligente“ Tools übernehmen.

Spezialisierte Videoschnitt Software erlaubt das Erkennen des Subjekts im Bild. Das Videobearbeitungstool kann also zwischen Vordergrund und Hintergrund unterscheiden. In den allermeisten Fällen ist nur relativ geringer händischer Aufwand zur Anpassung der erstellten Masken nötig, um beispielsweise den Hintergrund in einem Interview Video oder einer Videokonferenz auszutauschen. Was früher eine derart aufwendige Arbeit war, dass sie einen Spezialisten Tage beschäftigt hat, ist heute mithilfe von Software mit weit weniger Zeitaufwand ein ebenso präzises Ergebnis möglich.

Früher war das Austauschen des Hintergrunds in einem Video viel zu teuer für Videos, deren Budgets nicht auf dem Niveau einer Fernsehproduktion liegen. Heute ist so etwas auch für Privatpersonen oder Kleinunternehmer bezahlbar geworden.

Die oben beschriebenen Techniken und Tools lassen sich natürlich nicht nur für Interview Videos, Konferenzvideos, Videokonferenzen, Tagungen, usw. einsetzen, sondern sie stehen natürlich auch für andere Videoarten zur Verfügung, egal ob es ein Produktvideo, ein Imagefilm, ein Social Media Format oder etwas anderes ist. Sprechen Sie uns gerne an, wir geben Ihnen gerne unverbindlich und kostenlos unsere Einschätzung zu Ihrem Vorhaben.

Senden Sie uns dazu gerne Ihre Anfrage und wir können Ihnen unsere individuelle Aufwandschätzung für Ihren Bedarf nennen.

Hier gehts zur Business Video Anfrage.